Bilderleiste
Unser Konzept
Schüler der EKG an der Universität Hamburg

Die Erich Kästner Gemeinschaftsschule ist seit zwei Jahren an dem Schulprojekt des Deutschen Klimarechenzentrums in Hamburg beteiligt. Im Rahmen dieses Projektes lernen Oberstufenschüler unter Anleitung von wissenschaftlichen Mitarbeitern, Fragestellungen rund um den Klimawandel und seine Folgen selbstständig zu erarbeiten und vorzustellen. Die Barsbütteler Zwölftklässler Jannik Grashoff und Thorben Kaßburg haben sich hierbei im Laufe des letzten Jahres mit der Frage beschäftigt, inwieweit das zu erwartende Abschmelzen des grönländischen Festlandeises Auswirkungen auf den Nordatlantikstrom und damit ganz direkt auch auf unser Klima haben wird. Die Schüler haben hierzu recherchiert,    Klimadaten ausgewertet, eigene Klimakarten erstellt und dies in einer Hausarbeit zusammengefasst.
      

Am 29.09.2016 konnten sie ihre Ergebnisse vor ca. 300 Schülern anderer beteiligter Schulen und Mitarbeitern des „Schulprojektes Klimawandel“ in einem Hörsaal der Universität Hamburg vorstellen. Für die Schüler war dies eine ganz besondere Situation, denn wann hält man schon einmal vor so vielen Menschen einen Vortrag? Besonders an diesem Klimaprojekt ist aber auch, dass Schülerinnen und Schüler hier die Möglichkeit haben, in direkten Kontakt mit Wissenschaftlern zu treten. Sie werden während der gesamten Bearbeitungszeit von wissenschaftlichen Mitarbeitern angeleitet und betreut. So lernen sie unter anderem, Klimadaten zu interpretieren und mit Hilfe eines speziellen Computerprogrammes eigene Klimakarten darzustellen. Die Schüler erleben hier Forschungsarbeit hautnah und bekommen sehr konkrete Einblicke in die Arbeit der Hamburger Klimaforscher. Und vielleicht sehen wir hier ja schon die nächste Generation von Klimaforscher?
Bei diesem Projekt gilt wirklich: Schule trifft Wissenschaft!
C. Schotte