Bilderleiste
Die Klassen 7 und 8



Gesine Robohm ist für die
Jahrgänge 7 und 8 zuständig.


In unseren Jahrgangsstufen 7 und 8 gibt es in der Regel jeweils vier Klassen, davon in den meisten Schuljahren je eine Integrationsklasse.

Die Vorbereitung auf die Jahrgangsstufe 7 beginnt bereits im zweiten Halbjahr des Jahrgangs 6. Hier geht es zunächst einmal um ein zusätzliches Fach, in dem die Kinder ab Klasse 7 unterrichtet werden: unser Wahlpflichtfach. Schülerinnen und Schüler und auch ihre Eltern lernen die zur Wahl stehenden Fächer kennen und können sich in Informationsveranstaltungen sowie während der nachfolgenden Schnupperunterrichtsphase einen Eindruck verschaffen. Wir bieten folgende Fächer an: als zweite Fremdsprache Französisch und Spanisch, dazu die Fächer Technik, Wirtschaftslehre und Verbraucherbildung. Der Unterricht in diesem Fach umfasst vier Wochenstunden; alle fünf Fächer sind gleichberechtigt und gleichwertig.

Mit Beginn der 7. Jahrgangsstufe werden die Leistungen benotet. Hierfür nutzen wir Noten von 1 – 8 aus einer sogenannten Übertragungsskala, die eine angemessene Bewertung aller Leistungen ermöglichen sollen und den Vergleich mit dem gegliederten Schulsystem erleichtert. So findet sich unter dem Vokabeltest, der Klassenarbeit oder dem Referat nicht eine 3, sondern eine Ü3. Unsere Schülerinnen und Schüler gewöhnen sich sehr schnell an diese ungewohnten Noten!

Spätestens in Jahrgang 8 beginnt die konkrete Berufsorientierung. Im Fach MuT nähern sich die Schülerinnen und Schüler dem Thema Beruf an, am Ende der 8. Klasse absolvieren sie das erste, im Laufe der 9. Klasse das zweite Praktikum. Weitere Informationen zur Berufsorientierung finden sich in der Rubrik „Unser Konzept“ unter „Berufsorientierung“.

Das Fach MuT wird in jeder Jahrgangsstufe bis Klasse 10 unterrichtet. Verschiedene Wege zum richtigen Lernen werden vermittelt und an Themen einzelner Fächer geübt. Die MuT-Stunden werden von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern erteilt.


Gesine Robohm, Koordinatorin 7/8